Da ist sie, DIE Ladenfläche

Man munkelt ja schon ein Weilchen und wir haben die ganze Zeit gehibbelt, aber nun ist es unter Dach und Fach und mit Brief und Siegel über die Bühne gebracht. Wir haben eine Ladenfläche! Eine wunderbare, echte und perfekte Ladenfläche. Mit Türen und Fenstern und Wänden. So toll!!!!!

Also Leute, ab Oktober könnt Ihr im Weibermarkt 3 im schönen Reutlingen unverpackt einkaufen. 

Damit das aber auch alles klappt, haben wir noch viel vor uns und können jede Menge Unterstützung gebrauchen. Zum einen startet im September unsere Crowdfundingcampagne. Wir haben uns tolle Präsente für Euch ausgedacht und vielleicht gibt es auch wieder ein kleines Video von uns. Zum anderen werden wir Anfang Oktober den Laden herrichten und freuen uns über Leute, die Lust haben uns handwerklich zu unterstützen. Einfach eine Mail an kontakt@fridi-unverpackt.de. 

Jobs wird es auch geben! Jaaaaa, wir stelle ein! In den nächsten Tagen schalten wir Stellenanzeigen. Schaut mal hier oder bei Facebook vorbei. 

Ihr seht, es ist noch viel zu tun und auch in den letzten Wochen war so einiges los bei uns:

Wir haben an einem fantastischen Gründercoaching des Sparkassenverbandes teilnehmen dürfen, sind jetzt eine GmbH und haben uns auf dem Neig´schmeckt Markt in Reutlingen präsentiert. Das war ein toller Tag mit vielen interessanten Gesprächen. Es ist großartig zu sehen, dass sich das Denken der Menschen immer mehr verändert und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit tatsächlich größer wird. Das macht uns hoffnungsvoll.

 

 

mehr lesen

Was zuletzt geschah...

mehr lesen

Mit s oder ohne s? - das war hier die Frage

Ja, was ist denn bloß mit dem "s" passiert? Weg isses! Und schuld daran ist nur der Apostroph.
Wenn man einmal den Duden bemüht, kann man bezüglich Apostroph in der deutschen Sprache folgendes finden:
"Der Apostroph steht zur Kennzeichnung des Genitivs (Wesfalls) von Namen, die auf s, ss, ß, tz, z, x, ce enden und keinen Artikel o. Ä. bei sich haben. Das gilt auch, wenn diese Endungen im Nominativ nicht ausgesprochen werden. 
Normalerweise wird vor einem Genitiv-s kein Apostroph gesetzt. Das gilt auch für Genitiv-s und Plural-s bei Initialwörtern und Abkürzungen."
Eigentlich hatte der Apostroph nach Fridi dort also überhaupt nichts zu suchen. Wir haben irgendwie aus dem englischen entlehnt, weil wir es hübscher fanden, was aber zu Missverständnissen geführt hat (wie heißt ihr? "Freidis"?)...... klingt irgendwie nach Pommes...
Mit dem neuen Logo sah der Apostroph plötzlich auch gar nicht mehr so dekorativ aus. Aber das "s"mit ohne gefiel uns auch nicht. Also musste es verschwinden.
Jetzt heißen wir Fridi. Im Grunde ja wie vorher auch schon. Und einkaufen könnt ihr ja trotzdem bei Fridis ihr sein Laden ;-).

0 Kommentare

Da ist sie, DIE Ladenfläche

Man munkelt ja schon ein Weilchen und wir haben die ganze Zeit gehibbelt, aber nun ist es unter Dach und Fach und mit Brief und Siegel über die Bühne gebracht. Wir haben eine Ladenfläche! Eine wunderbare, echte und perfekte Ladenfläche. Mit Türen und Fenstern und Wänden. So toll!!!!!

Also Leute, ab Oktober könnt Ihr im Weibermarkt 3 im schönen Reutlingen unverpackt einkaufen. 

Damit das aber auch alles klappt, haben wir noch viel vor uns und können jede Menge Unterstützung gebrauchen. Zum einen startet im September unsere Crowdfundingcampagne. Wir haben uns tolle Präsente für Euch ausgedacht und vielleicht gibt es auch wieder ein kleines Video von uns. Zum anderen werden wir Anfang Oktober den Laden herrichten und freuen uns über Leute, die Lust haben uns handwerklich zu unterstützen. Einfach eine Mail an kontakt@fridi-unverpackt.de. 

Jobs wird es auch geben! Jaaaaa, wir stelle ein! In den nächsten Tagen schalten wir Stellenanzeigen. Schaut mal hier oder bei Facebook vorbei. 

Ihr seht, es ist noch viel zu tun und auch in den letzten Wochen war so einiges los bei uns:

Wir haben an einem fantastischen Gründercoaching des Sparkassenverbandes teilnehmen dürfen, sind jetzt eine GmbH und haben uns auf dem Neig´schmeckt Markt in Reutlingen präsentiert. Das war ein toller Tag mit vielen interessanten Gesprächen. Es ist großartig zu sehen, dass sich das Denken der Menschen immer mehr verändert und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit tatsächlich größer wird. Das macht uns hoffnungsvoll.

 

 

Was zuletzt geschah...

WIR HASSEN PLASTiK..... aber liiiiieben Wettbewerbe. Wir haben doch tatsächlich den 3. Platz beim Gründerpreis Baden Württemberg belegt. Das ist unfassbar! Wir sind sehr stolz! Und dabei waren -wie mein Sohn sagen würde- "Erfinder" im Rennen. ;-)...
Aber der Reihe nach. Es ist ja noch mehr passiert:
Im März haben wir uns recht erfolgreich auf der Gründermesse Neckar Alb in Reutlingen präsentiert. Wir hatten ein tollen Stand und viele interessierte Besucher.
Im Rahmen dieser Gründermesse haben wir am Regional Cup des Elevator Pitch BW teilgenommen und tadadadaaaaa gewonnen. Jippie! Unser Slam äh Pitch war sensationell. (Wer es noch nicht gesehen hat:
hier entlang.
 Wir danken dem großartigen Hank M. Flemming für sein tolles Coaching. Im Juni geht es nach Stuttgart zum Landesfinale. Erwähnten wir schon, dass wir Wettbewerbe lieben?
Natürlich haben wir uns nicht nur auf tollen Veranstaltungen rumgetrieben, sondern auch ernsthaft gearbeitet. Schließlich gründen wir ein Unternehmen. Contenance mesdames et messieurs! Aber Spaß macht auch das. Und aufregend ist es sowieso
Neben unserer ständigen Suche nach einer geeigneten Ladenfläche und der ewigen Recherche nach tollen Produkten, lernen wir vor allem Menschen kennen. Viele, tolle und nette! 
So waren wir beispielsweise neulich bei einem Workshop in Mainz der FH Eberswalde. Die haben nämlich ein Forschungsprojekt zum Thema verpackungsfreie Supermärkte! 
Wir treffen immer wieder auf Menschen, die an unser Projekt glauben und uns unterstützen. Allen voran die großartigen Mitarbeiter der Kreissparkasse Reutlingen. Wir können gar nicht oft genug "Danke" sagen! 

Im Grunde sind wir bereit und scharren mit den Hufen. Die Eröffnung ist für Herbst 2017 geplant. Das schaffen wir auch. Aber die Ladenfläche muss sich halt noch auftun....

Mit s oder ohne s? - das war hier die Frage

Ja, was ist denn bloß mit dem "s" passiert? Weg isses! Und schuld daran ist nur der Apostroph.
Wenn man einmal den Duden bemüht, kann man bezüglich Apostroph in der deutschen Sprache folgendes finden:
"Der Apostroph steht zur Kennzeichnung des Genitivs (Wesfalls) von Namen, die auf s, ss, ß, tz, z, x, ce enden und keinen Artikel o. Ä. bei sich haben. Das gilt auch, wenn diese Endungen im Nominativ nicht ausgesprochen werden. 
Normalerweise wird vor einem Genitiv-s kein Apostroph gesetzt. Das gilt auch für Genitiv-s und Plural-s bei Initialwörtern und Abkürzungen."
Eigentlich hatte der Apostroph nach Fridi dort also überhaupt nichts zu suchen. Wir haben irgendwie aus dem englischen entlehnt, weil wir es hübscher fanden, was aber zu Missverständnissen geführt hat (wie heißt ihr? "Freidis"?)...... klingt irgendwie nach Pommes...
Mit dem neuen Logo sah der Apostroph plötzlich auch gar nicht mehr so dekorativ aus. Aber das "s"mit ohne gefiel uns auch nicht. Also musste es verschwinden.
Jetzt heißen wir Fridi. Im Grunde ja wie vorher auch schon. Und einkaufen könnt ihr ja trotzdem bei Fridis ihr sein Laden ;-).

0 Kommentare

Und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt a.k.a "Projekt Think Big"

Wenn sich die Suche nach DER  perfekten Ladenfläche in Tübingen als langwierig und kompliziert gestaltet und frau aber Energie und Motivation im Überfluss hat, ungeduldig und voller Tatendrang ist, ensteht Neues. Wir expandieren. Jawohl! Und zwar als allererstes. So macht man das doch, oder? Expandieren noch vor der Eröffnung! Das muss uns erstmal jemand nachmachen. Es geht also im ersten Schritt nach Reutlingen! Juchu! Wir freuen uns mächtig. Die Reutlinger Wirtschaftsförderung ist grandios und unterstützt uns wirklich klasse. Eine fantastische Ladenfläche hat sich uns auch schon aufgetan und wir stehen in Verhandlung. 

Die Kreissparkasse Reutlingen hat unser Konzept für den Gründerpreis Baden Württemberg eingereicht. Wir sind mächtig aufgeregt und stolz. 

Der Name stattTÜte passt nun auch nicht mehr. Wir wollen es einheitlich und wünschen uns außerdem einen Bezug zu unseren Namen. Und so ist Fridi´  s entstanden. FRItz MeyerDIng´  s

Es hat sich viel getan, alles ist in Bewegung. Was aber bleibt ist das Konzept, die Idee und die Lust auf Innovation und Neues!

Als nächstes dürfen wir uns und Fridi´  s am 10. März auf der Gründermesse Neckar Alb in Reutlingen vorstellen. Darauf freuen wir uns auch sehr. Es wird außerdem einen Pitch geben, an dem wir sehr gerne teilnehmen und unsere Idee präsentieren würden. Hier können wir dafür Stimmen sammeln. 

0 Kommentare

Hurra, wir haben gegründet!

Wir haben es getan! In der Küche! Am Esstisch! Ohne Sekt! Wir sind jetzt eine GbR und planen einen Unverpackt - Laden in Tübingen. Juchu! 

Heimlicher Traum von uns beiden seit langem. Wir ärgern uns schon immer über den vielen Müll, der bei jedem Einkauf anfällt. Warum muss alles doppelt und dreifach verpackt sein? Warum gehört Salat in Plastikschalen? Wieso ist die Biogurke eingeschweißt? Hanna kommt aus Hamburg und wollte da immer schon. Eigentlich....Aber dann fehlte die Partnerin. Lina wollte auch. Aber eben nicht alleine. Zusammen haben wir 5 Kinder, 1 Hund und 2 Ehemänner. Da muss frau zu zweit gründen. 

Tja, und dann wurden wir verkuppelt. Eine gemeinsame Freundin hörte genau hin und sagte: "Ich kenne da jemanden!" Telefonnummern wurden ausgetauscht, wir trafen uns, tranken Kaffee in der Sonne und merkten schnell: "Das passt! Wir gehen es an!".

Team  von unverpackt Tübingen unter einem Apfelbaum ganz plastikfrei.

Die Recherche ging los, Termine wurden ausgemacht, Kosten überschlagen, das Internet durchwühlt und heftigt gebrainstormt wurde auch. Die Köpfe rauchten über Businessplan und Kalkulationen. Kaffee in rauen Mengen, süße und weniger süße Muffins wurden gegessen. (Natürlich zuckerfrei, mit Datteln gesüßt und Vollkorn). Ach ja, einmal gab es auch Rosinenbrötchen vom Bäcker. Nicht Bio! Mit Zucker und Weißmehl! 

stattTÜte  - unverpackt Tübingen. So soll der Laden heißen. Der Name wurde uns geschenkt. Von der Freundin, die uns auch zusammen gebracht hat. Danke Satu!

Und nun? Ja nun, geht es an die Finanzierung. Eigenmittel sind da. Ausreichend ist das nicht. Wir brauchen Hilfe von Begeisterten, Engagierten und Leuten, die an uns und das Unverpackt - Projekt glauben. Das Crowdfunding wird bald starten. Sponsoren suchen wir auch. 

Das wird super! Wir sind aufgeregt und freuen uns, auf alles, was kommt!